Die Prüfung und Wartung von Toranlagen ist in Deutschland gesetzlich geregelt. Jedoch ist vielen Betreibern von Toranlagen gar nicht bewusst, dass sie die Verantwortung für eine reibungslose und sichere Funktion solcher Anlagen tragen.

Die Prüfungs- / Wartungsintervalle sind abhängig von Nutzungshäufigkeit und Einsatzbereich – jedoch mindestens einmal jährlich. Dabei muss auch die Funktionsfähigkeit der Sicherheitseinrichtungen sichergestellt werden; u. a. sind folgende Punkte kritisch zu überprüfen:

• Sicherheitseinrichtungen (z. B. Lichtschranken, Kraftbegrenzung, Schließkantensicherung)
• Verschleißteile (Lebensdauerzyklen gem. Herstellerangaben)
• Tragmittel (z. B. Federn, Seile)
• Führungen (z. B. Laufrollen, -schienen)
• bauliche Veränderungen (z. B. neue Nebenschließkante)
• Notentriegelung(en), Notbetätigung(en)
• Handbetätigung (Leichtgängigkeit)